Beratung und Förderung von Sportvereinen und Verbänden

In Hamburg leben über 500.000 Menschen mit Migrationshintergrund. Die meisten dieser Menschen wollen sich bewegen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Hier bieten sich den Hamburger Sportvereinen vielfältige Chancen. Wir begleiten die Vereine und Verbände dabei, sich dem aktuellen Thema Integration anzunehmen und leisten eine umfangreiche Beratung, die bei der Planung von Projekten und dem Aufbau von entsprechenden Strukturen im Verein unterstützen soll.

Wir bieten mit unseren Beratern eine auf die jeweiligen Vereine zugeschnittene Unterstützung und Workshops zu speziellen Bereichen der Integrationsarbeit an:

  • Anpassung der Sportangebote an die Bedürfnisse von Migranten
  • Ansprache von Ehrenamtlichen und deren Qualifizierung
  • Entwicklung der Vereinsstrukturen, um die Beteiligung von Migranten zu erleichtern
  • Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen aufbauen

Eine interkulturelle Öffnung der Vereine soll gefördert werden. Dies bedeutet, dass Veränderungen im Organisationsrahmen, im Konzept, Personal und in den Inhalten notwendig sind, um die Vereine für Menschen mit Migrationshintergrund attraktiv zu machen.

Die Menschen haben in einem Sportverein auch die Möglichkeit mitzugestalten. Die Übernahme von Ehrenämtern durch Menschen mit Migrationshintergrund hat darum eine besondere Bedeutung.

Sportvereine, die das Thema Integration in ihre Vereinsstrukturen aufnehmen wollen, werden bei ihren Projektplanungen unterstützt und können finanzielle Förderung beantragen.

Lesen Sie hierzu

12.01.2016 - 11:23
Jedes Jahr können Mittel aus dem Programm "Integration durch Sport" für innovative Projekte und Maßnahmen zur besonderen Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund beantragt werden.