Heute in unserer neuen Portraitreihe: Sana Agnes Khan

Eine Reise durch Hamburgs Stützpunktvereine und zu den Botschafterinnen und Botschaftern des Sports im Programm „Integration durch Sport“ - Wir starten eine Artikelreihe, in der ein Blick hinter die Kulissen des Vereinssports mit Migranten und Asylsuchenden geworfen wird.

In Portraits, Reportagen, Features und Interviews werden die Vereinsverantwortlichen, Botschafter und Zugewanderten zu Wort kommen, die verstreut über die ganze Stadt an der großen Zukunftsaufgabe „Integration“ mitarbeiten.

Sportvereine bewegen und sind in Bewegung. Sie haben als Motoren der Integration eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe übernommen. Für viele Menschen mit Migrationshintergrund und Geflüchtete sind die Klubs und ihre Übungsleiter sogar der erste echte Berührungspunkt mit unserer Gesellschaft. Da wächst etwas zusammen.

Nachfolgend werden wir hier in unserem Newsletter und auf der Homepage die Arbeit der ehrenamtlichen Botschafterinnen und Botschafter beleuchten und die Schwerpunkte der Stützpunktvereine erklären.

Der organisierte Sport als Türöffner in unsere Gesellschaft. Wir stehen den Vereinen mit dem Programm „Integration durch Sport“ und dem Projekt  „Willkommen im Sport!“ zur Seite. Sie bieten ein ganzes Spektrum an Beratungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, sowie finanzielle Förderung und Vernetzungsangebote an. So soll eine Willkommenskultur entstehen, die die Intergration von Geflüchteten in Sportvereine erleichtert.