Webdoku DIE NORM soll ins Kino

An über 100 Drehtagen hat DIE NORM neun Spitzensportlerinnen und Spitzensportler bei dem Versuch begleitet sich für die Olympischen Spiele 2016 zu qualifizieren. Jetzt entsteht zusätzlich zu der Webdokumentation ein Kinofilm, der die privaten Hintergründe ausgewählter Athleten erzählt. Hierfür haben die Sylvia und Guido Weihermüller (Produzentin und Regisseur) eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext gestartet, bei der wir alle das Projekt unterstützen können.

„Mit unserem Projekt DIE NORM wollen wir den Weg der Athleten begreifbar machen. Wir wollen zeigen, wie sie ihr Leben in einem unbekannten Extremumfeld organisieren, Rückschläge und Misserfolge verarbeiten und zeigen was sie vorantreibt. Für uns als Filmemacher steht dabei nicht der sportliche Erfolg im Zentrum, sondern die Frage: Warum tut sich ein Spitzenathlet diese täglichen Qualen an?“, sagt Sylvia Weihermüller.

DIE NORM ist ein unabhängiges Filmprojekt, das Menschen begeistern und berühren möchte. „Mit unserem Filmprojekt möchten wir nicht nur dazu beitragen, dass Spitzensport einen angemessenen Platz in unserer Gesellschaft bekommt, sondern auch zeigen, was uns alle mit den Athleten verbindet“, so Weihermüller.

Für die Realisierung des Kinofilms fehlt noch Budget. Alle Interessierten können sich in der Webdokumentation einen guten Eindruck verschaffen, wie gut die Idee der beiden Filmemacher funktioniert. Auf der Seite von Startnext gibt es alle Informationen zur Crowdfunding-Kampagne.