„Sporttag inklusiv“

Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Behinderungen

Hamburg, 7. September – Heute beginnen die Paralympischen Spiele in Rio, wo rund 10 Tage sportliche Höchstleistungen geboten werden. Hier in Hamburg wird am 10. September zwischen 10 - 15 Uhr auf der Jahnkampfbahn am Linnering 3 gezeigt, dass es auch im Breitensport hoch her gehen kann. Dass Menschen mit und ohne Behinderungen gleichberechtigt Sport treiben können.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr veranstaltet der Hamburger Sportbund (HSB) und der Hamburger Leichtathletik Verband (HLV) zum zweiten Mal den „Sporttag inklusiv“, an dem sich ALLE in der Leichtathletik versuchen können: Sprint, Mittelstrecke, Springen, Werfen, Kugelstoßen. Der Knüller: Das Sportabzeichen kann kostenfrei abgelegt werden.

Familien aufgepasst: Für unsere ganz jungen Athleten gibt es darüber hinaus viele kindgerechte Mitmach-Stationen, tolle Medaillen und ein Foto vor der neuen „Champion des Tages“-Wand zu ergattern. Auch unsere Unterstützer beteiligen sich am sportlichen Programm. So bietet die Firma STOLLE einen trickreichen Rolli-Parcours an und am HASPA-Stand gibt´s Kinderschminken und Balance-Boards zum Ausprobieren. Für Speisen und Getränke zu kleinen Preisen ist gesorgt.

 

Ablaufplan

  • 10.00 Uhr:         Begrüßung der eintreffenden Sportler/innen
  • 10.30 Uhr:         1. Start der Langstrecke für Fußgänger und Rolli-Fahrer
  • 12.30 Uhr:         Profi-Tipps zum Rolli-Fahren am STOLLEs Parcours-Stand
  • 13.30 Uhr:         Maskottchen-Lauf: Alle Kinder laufen gegen „Manni die Maus“

Wir bedanken uns herzlich bei den Behinderten- u. Rehabilitations-Sportverbänden Hamburg und Schleswig-Holstein und den Unternehmen STOLLE, HASPA, GLYNT, der Aktion Mensch und der Stadt Hamburg für die finanzielle und inhaltliche Unterstützung.