Ralph Lehnert kommentiert

Sportstaatsrat Christoph Holstein sagt in einem Artikel der Welt: „…sollen HSB und Vereine gefälligst selbst Druck auf die Stadtentwickler machen.“

Er fühlt sich für das Thema Sport in der Stadtentwicklung offensichtlich nicht zuständig und auch das Sportamt sieht es wohl nicht als seine Aufgabe an, in der Behördenabstimmung für den Sport aktiv zu werden. Das wäre aber notwendig, wenn Sport in Hamburg gut regiert werden soll.

Wir haben übrigens bereits vor ein paar Wochen mit der Senatorin für Stadtentwicklung gesprochen und die Bedürfnisse der Sportvereine und –verbände in der Stadtentwicklung klar gestellt. Natürlich engagieren wir uns für unsere Mitglieder hier sehr gerne.

In der Dekadenstrategie Sport hatten wir mit dem Sportamt ein gemeinsames und überbehördliches Vorgehen bei der Implementierung sportlicher Interessen vereinbart. Schade, dass Staatsrat und Sportamt das beim Thema Stadtentwicklung nicht umsetzen wollen.