Herzlichen Glückwunsch, Peter Torke

Am 26. Februar gratulierte der Hamburger Sport Peter Torke zum 80. Geburtstag. Sein Verein Grün-Weiß Eimsbüttel hatte rund 100 Gäste zum Empfang geladen, um seinen 1. Vorsitzenden zu ehren. Sportsenator Andy Grote, HFV-Präsident Dirk Fischer und unser Präsident Dr. Jürgen Mantell hielten die Grußworte. Selten wurde bei ähnlichen Gelegenheiten so häufig und so respektvoll von einem Urgestein des Vereinssports gesprochen.

Peter Torke wurde am 21. Februar 1937 in Breslau geboren und trat 1957 in seinen Verein ein. Von seinen 60 Jahren im Verein engagierte er sich 54 Jahre im Vorstand. Bis heute ist er 1. Vorsitzender und das seit 45 Jahren. Torke sorgte immer wieder für wegweisende Modernisierungen in seinem Verein, zum Beispiel mit dem vereinseigenen Sportzentrum inklusive Außenanlagen an der Julius-Vosseler-Straße.

Der Erfolg von Grün-Weiß Eimsbüttel, der heute über 3.000 Mitgieder zählt, gründet sich nicht nur auf guten Sportangeboten in einer modernen Sportinfrastruktur. Immer legte Torke Wert darauf, den Verein fest in der Nachbarschaft zu verankern. Projekte für Bewohnerinnen und Bewohner der nahen Lenzsiedlung gehörten ebenso dazu, wie den Menschen eines Bauwagenplatzes um die Ecke die vereinseigenen Duschen zu öffnen.

Für sein Engagement wurde der erfolgreiche Handballer Peter Torke vielfach ausgezeichnet. Seit 2008 trägt er das Bundesverdienstkreuz.

Auf dem Foto (v.r.n.l.): Nils Annen, Frank Fechner, Peter Torke, Dr. Jürgen Mantell

Foto: ETV