HSB verkauft die Sportschule Sachsenwald

Wir haben die Sportschule Sachsenwald in Wentorf verkauft. Am 7. April wurde ein notarieller Kaufvertrag mit einer Hamburger Immobiliengesellschaft unterschrieben. Der Kaufpreis beträgt 3,45 Millionen Euro. Die Grundstücksübergabe erfolgt am 29. September 2017.

„Wir sind froh, einen Käufer für das Gelände gefunden zu haben. Nachdem wir unsere Sportschule vor über zehn Jahren aus wirtschaftlichen Gründen still legen mussten, haben wir uns stark um eine Entwicklung des Geländes im Sinne des Sports bemüht. Leider war es, trotz einer Reihe konstruktiver Vorschläge, nicht möglich, mit der Gemeinde Wentorf einen Konsens herzustellen. Darum haben wir uns schließlich zum Verkauf entschieden“, sagte Ralph Lehnert, Vorstandsvorsitzender des HSB.

Den bestehenden Nutzungsvertrag mit der Gemeinde Wentorf für die Nutzung eines Sportplatzes auf dem Gelände wird der Käufer übernehmen. Über die zukünftige Nutzung der Tennisanlage wird der Käufer mit den bisherigen Nutzern sprechen.

Die Mitgliederversammlung des HSB hatte im Dezember 2016 beschlossen, den Erlös aus dem Verkauf der Sportschule für die Tilgung von Darlehen zu nutzen, die im Rahmen der vollständigen Sanierung des Haus des Sports am Schlump im Jahr 2012 aufgenommen werden mussten. Außerdem werden notwendige Sanierungsmaßnahmen im Haus des Sports, die damals nicht durchgeführt wurden, finanziert.