HSB-Stellenanzeige: Sportkoordinatoren „Integration durch Sport“

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin, zunächst befristet bis 31.12.2018 jeweils eine*n Sportkoordinator*in im Programm „Integration durch Sport“,  
in den Bezirken Altona, Hamburg-Mitte und Harburg auf Honorarbasis; max. 40 Std./Monat (das Allgemeine Gleichstellungsgesetz wird berücksichtigt).
 
Die gesellschaftspolitische Auseinandersetzung mit dem Thema geflüchtete Menschen und deren Umgang sowie Einbindung in die Zivilgesellschaft ist weiterhin ein zentraler Aspekt. Der organisierte Sport als größte zivilgesellschaftliche Gruppe kann durch Sport, Spiel und Gesellschaft eine Willkommenskultur etablieren, zielgruppengerechte Sportangebote bereit-stellen und einen positiven Beitrag zum Integrationsprozess leisten.  
Als Bindeglied zwischen den Sportvereinen und den Akteuren der Flüchtlingsarbeit setzt das Programm „Integration durch Sport“ Sportkoordinator*innen ein. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der Integrationsarbeit in den Hamburger Bezirken und tragen aktiv zur Vernetzung und Koordination der Sportangebote für Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung bei.
 
Die Tätigkeiten umfassen:

  • Kontaktaufnahme zu Flüchtlingsunterkünften und Sportvereinen
  • Vernetzung von kommunalen Akteuren der Flüchtlings- und Integrationsarbeit und Sport-vereinen
  • Analyse/Identifizierung des Sportbedarfs von Flüchtlingen
  • Koordinierung von Sportangeboten für Flüchtlinge
  • Teilnahme an Konferenzen, Treffen etc. im Stadtteil  

Wir erwarten:

  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten
  • Kenntnisse im Themenfeld Integration und Flüchtlinge
  • Kenntnisse in Vereins- und Verbandsstrukturen des organisierten Sports
  • Interkulturelle und soziale Kompetenz
  • Eigene Migrationserfahrung / Migrationshintergrund von Vorteil
  • Kenntnisse in, für die Flüchtlingsarbeit, relevanten Sprachen von Vorteil


Wir bieten:

  • Eine Vergütung von 15,00 € / Stunde
  • Flexible Arbeitszeiteinteilung
  • Pädagogische Begleitung
  • regelmäßige Austauschtreffen

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 16.03.2018 unter Angabe des gewünschten Einsatzbezirks an den Hamburger Sportbund e.V., Annika Waldeck, Projektleitung „Willkommen im Sport“, Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg, E-Mail: personalwesen@hamburger-sportbund.de