HSB-Stellenanzeige: Referenten*in im Bereich Sportinfrastruktur

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referenten*in im Bereich Sportinfrastruktur in Vollzeit, 39 Std./Woche und eine*n  Referenten*in im Bereich Sportinfrastruktur/baufachliche Prüfung in Teilzeit, 19,5 Std./Woche.

Bei den Bewerber*innen wird das Allgemeine Gleichstellungsgesetz berücksichtigt.

Der/die Referent*in in Vollzeit ist für die Abwicklung und organisatorische Umsetzung der HSB Förderprogramme für Neubau- und Sanierungsmaßnahmen der Vereine/Verbände mit eigenen Sportanlagen und für deren Betrieb zuständig. Er/Sie ist für die Vereine beratende Ansprechperson in allen Fragen der Bauunterhaltung.

Der/die Referent*in in Teilzeit zunächst befristet für zwei Jahre ist insbesondere für die Prüfung von öffentlichen Zuwendungsbauten im Bereich von Sportstättenbauten zuständig. Er/Sie unterstützt das Referat bei Projekten der städtischen als auch vereinseigenen Sportanlagenentwicklung.

Die Hauptaufgaben der Vollzeitstelle sind:

  • Unterstützung der Vereine und Verbände bei Planung, Bau, Erhaltung und Pflege eigener Sportanlagen.
  • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Führung der eigenen Förderprogramme unter Berücksichtigung einer bestmöglichen Ausschöpfung für die Vereine/Verbände.
  • Koordinierung und Vergabe von Nutzungszeiten der vom HSB verwalteten öffentlichen Sportstätten an Vereine und Verbände. Mitwirkung bei der Mitbenutzung öffentlicher Sportanlagen durch die Vereine und Verbände
  • Ansprechpartner*in und fachlicher Austausch mit den baufachlichen Kooperationspartnern des Referates und aus der Energiewirtschaft
     

Die Hauptaufgaben der Teilzeitstelle sind:

  • Baufachliche Prüfung von Zuwendungsbauten im Bereich Sportinfrastruktur.
  • Fachliche Begleitung von Sportinfrastruktur-Baumaßnahmen der FHH / Bezirke / Vereine / Verbände.
  • Mitwirkung bei Projekten der infrastrukturellen Sportraumentwicklung
     

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium als Bauingenieur/in oder Architekt/in oder gleichwertig
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Ingenieursbau, Hochbau
  • Wünschenswert: Erfahrungen in Planung, Bau und Betrieb von Sportanlagen
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Gebäudeenergieberatung
  • Gute Anwendung effizienter Arbeitstechniken (EDV / Office-Software, insbesondere Excel, empfehlenswert CAD Software, Zeitmanagement, Arbeitsplatzorganisation)
  • Eigenständige Initiative zur Gestaltung / Weiterentwicklung des Arbeitsbereiches
  • Ausgeprägtes Verständnis von Dienstleistungsorientierung und Teamarbeit
  • Erfahrungen mit öffentlichen Zuwendungsbauten
     

Wir bieten Ihnen:

  • Leistungsgerechte Vergütung (entsprechend dem Tarifvertrag der Länder, Entgeltgruppe 12)
  • eine vielseitige, lebendige und verantwortungsvolle Tätigkeit im kleinen Team und im Kontakt mit Vereinen und Verbänden
  • einen attraktiven Standort

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 02.05.2018 per E-Mail an den Hamburger Sportbund, Herrn Bernard Kössler,