Werner-Otto-Preis 2018

30.000 Euro für Hamburgs Behindertensport - die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31. Oktober!

Die Alexander Otto Sportstiftung hat die Auslobung ihres mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Werner-Otto-Preis im Behindertensport gestartet. Preiswürdig sind Projekte, die zur Inklusion und Förderung behinderter Menschen im Hamburger Sport beitragen. Zuletzt wurde der Parakanu-Stützpunkt in Hamburg-Allermöhe ausgezeichnet. Mehrere weitere Projekte erhielten zudem mit einem Geldpreis verbundene Anerkennungen.

„Die Rollstuhlbasketball-WM hat uns gerade begeistert und den Blick auf den Behindertensport gelenkt. Neben dem Leistungssport gibt es aber auch im Breitensport großartiges Engagement und nachahmenswerte Projekte und Angebote für behinderte Menschen, auf die wir mit unserem Preis aufmerksam machen und die wir honorieren möchten. Dazu freuen wir uns auf Bewerbungen“, so Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender seiner Sportstiftung.

Die Stiftung ruft Vereine und Institutionen im Bereich des Behindertensports auf, sich für den Werner-Otto-Preis im Hamburger Behindertensport zu bewerben. Preiswürdig sind Projekte, die zur Inklusion und Förderung behinderter Menschen im Hamburger Sport beitragen. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 € dotiert. Neben dem Gewinner werden weitere Projekte ausgezeichnet und mit Prämien bedacht.

Bewerben können sich Vereine und Institutionen mit Sitz in Hamburg und der Metropolregion.

Bewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2018 zu senden an:

Alexander Otto Sportstiftung
Saseler Damm 39
22395 Hamburg.