Krongaard Spendenrennen: Gemeinsam für mehr Integration

30 Prominente stiegen am 22. November im Elbgym am Alsterufer auf Spinning Bikes, um nicht nur für einen guten Zweck zu sammeln, sondern um ein Zeichen zu setzen, wie wichtig die Integration von Menschen im Sport, vor allem bei Frauen, ist. Am Ende kamen insgesamt 6000 Euro zusammen, die dem Sport Club Urania e.V. von 1931 überreicht wurden.

Die Agentur KRONGAARD konnte in Zusammenarbeit mit dem HSB-Programm Integration durch Sport unter anderem Ex-Fußballspieler Stefan Schnoor, Schauspieler Cem-Ali Gültekin, Moderatorin Fernanda Brandão und viele mehr motivieren aufs Rad zu steigen. Insgesamt 492 Kilometer à 10 Euro wurden erstrampelt, das Designhotel TORTUE legte am Ende noch 200 Euro dazu und KRONGAARD rundete die Summe auf.

Der SC Urania ist Stützpunktverein im Programm „Integration durch Sport“ und gehört zu der Vielzahl an Vereinen, die durch gezielte Projekte Brücken zwischen verschiedenen Kulturen schaffen und vor allem für Frauen die Basis für einen sozialen Austausch und Integration ermöglichen. 2012 entstand der erste Kurs für ausländische Frauen, heute bietet man Programme an, die von der Zielgruppe gewünscht werden. Vom Schwimmangebot mit einem geschützten Bereich für muslimische Frauen, Federball und sogar Radfahrkursen ist der Verein zu einem multikulturellen Anlaufpunkt geworden, wo sich viele verschiedene Kulturen treffen, sportlich betätigen und vor allem soziale Kontakte knüpfen können.

Ein Projekt, dass man unterstützen muss, entschied der Vorstand der KRONGAARD AG bei der Auswahl des Spendenempfängers. Denn wie es bei vielen sozialen Projekten immer noch der Fall ist, fehlt es meistens am Geld.