70 Jahre Grundgesetz

Ein wichtiges Datum, auch für den Sport und seine Vereine!

Die Mütter und Väter des Grundgesetzes haben im Parlamentarischen Rat vor 70 Jahren wegweisendes und elementares für unser heutiges Zusammenleben und unsere demokratische Ordnung geleistet. Auch der Sport und insbesondere die Sportvereine profitieren davon bis zum heutigen Tag. Artikel 9 des Grundgesetzes gewährleistet die Vereinigungsfreiheit und somit das Recht Vereine zu gründen und bildet die Grundlage für das Vereinsrecht und unsere heutige Vereins- und Verbandslandschaft.

Sportvereine sind heute einer der wesentlichen Träger ehrenamtlichen Engagements in Hamburg und Deutschland. In ihren Strukturen spiegelt sich ein positives Bekenntnis zur Vereinstradition, für Engagement im Kinder – und Jugendbereich, für den Breitensport, für Nachwuchsförderung und - das nötige Talent vorausgesetzt - für den Leistungssport wider. Viele Vereine sind verankert in ihren Stadtteilen. Kurzum in Sportvereinen wird gesellschaftliche Verantwortung übernommen und zwar jeden Tag!

Im HSB sind derzeit rund 830 Sportvereine organisiert. Das heißt auch 830 Satzungen, 830 Organe und entsprechende Gremien, die zur Willensbildung im Verein beitragen und so dafür sorgen, dass Menschen Verantwortung für ihren Verein und andere übernehmen. Innerhalb dieser grundgesetzlich garantierten Strukturen hat sich in den letzten siebzig Jahren eine lebendige Sportvereinskultur entwickelt, die sich trotz vieler Unkenrufe als sehr stabil gegenüber sich verändernden Rahmenbedingungen erwiesen hat.

Sportvereine sind Zivilgesellschaft im besten Sinne und prägen unser Land und unsere Stadt entscheidend mit. Dass sich Sportvereine so gut entwickeln konnten, ist auch den Müttern und Vätern des Grundgesetzes zu verdanken. Vor siebzig Jahren ist das Grundgesetz ist in Kraft getreten: Ein wichtiges Datum, auch für den Sport und seine Vereine!

Das Video: HSB-Präsident Dr. Jürgen Mantell spricht über 70 Jahre Grundgesetz und wie insbesondere Sportvereine davon profitieren.