Füttert die Vereinskasse: 17.500 € absahnen!

Füttert die Vereinskasse: 17.500 € absahnen! DAT BACKHUS und HSB starten Wettbewerb für Hamburger Sportvereine.

Jeder Volleyball, jedes Netz, jede Sportmatte kostet Vereine Geld. Hinzu kommen Kosten für Verwaltung, Sportstätten etc. Jeder Cent zählt für die Clubs in Hamburg und Umgebung. Das weiß auch die Hamburger Traditionsbäckerei DAT BACKHUS. Unter dem Motto: „Aus Hamburg – für Hamburg!“ startet das Unternehmen am heutigen Tag zusammen mit dem Hamburger Sportbund (HSB) eine großzügige Aktion, bei der insgesamt 17.500 Euro vergeben werden. Mitmachen können Hamburger Sportvereine und Vereine aus dem Speckgürtel der Hansestadt.

So funktioniert die Aktion:

  • Die Vereinsmittglieder sammeln vom 12. August bis zum 18. Oktober 2019 Kassenbons von DAT BACKHUS.
  • Der Verein sendet alle gesammelten Kassenbons seiner Mitglieder mit addierter Gesamtsumme unter dem Stichwort „Vereinswettbewerb“ bis zum 28. Oktober 2019 postalisch an DAT BACKHUS.
  • Wer gewinnt? Der Verein, der den höchsten „DAT BACKHUS-Bon-Umsatz“ geteilt durch seine Mitgliederzahl* erzielt, erhält den 1. Preis in Höhe von 10.000 €. So haben auch kleine Vereine die Chance zu gewinnen. Es folgen der 2. Preis mit 5.000 € und der 3. Preis mit 2.500 € für die Vereinskasse.

Die Hamburger Traditionsbäckerei mit ihren 120 Fachgeschäften unterstützt traditionell soziale Projekte. Dazu gehören unter anderem das Obdachlosen-Weihnachtsessen „Mehr als eine warme Mahlzeit“ oder auch die Hamburger Märchenschiffe mit Keksbackkursen für rund 10.000 Kinder. „Uns ist es ein Anliegen, der Stadt und ihren Einwohnern für ihr Vertrauen etwas zurückzugeben. Sport, Bewegung und Nachwuchsförderung sind gesellschaftlich wichtiger denn je“, so Petra Günther, Marketingleitung DAT BACKHUS. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit dem HSB einen engagierten und kompetenten Partner gewinnen konnten.“

Ralph Lehnert, Vorstand des HSB, zeigte sich vom DAT BACKHUS-Engagement begeistert: „In der Regel ist die Akquise von Sponsoren ein zeitintensiver Prozess. Insbesondere im Bereich des Breitensports ist das Budget immer begrenzt. Umso begeisterter waren wir, als DAT BACKHUS mit dieser Initiative auf uns zukam. Und wir hoffen natürlich, dass die Aktion ein Erfolg wird und daraus eine langanhaltende Kooperation entsteht, die Nachahmer findet.“

AUS HAMBURG – FÜR HAMBURG! FÜTTERT DIE VEREINSKASSE