Hamburgs SportTalente 2019

Der Schwimmer Rafael Miroslaw (18, SG HT16), die Badmintonspielerin Thuc Phuong Nguyen (16, Horner TV), die männliche Hockey-A-Jugend des Uhlenhorster HC sowie das soziale Talent Zarah Leoni Riecken (17, SV Alter Teichweg) sind Hamburgs SportTalente des Jahres 2019. Sie wurden vor rund 300 Gästen, darunter Hamburgs Sportsenator Andy Grote und alle nominierten Sportler und Sportlerinnen, in der Aula der Hamburger Eliteschule des Sports, der Grund-und Stadtteilschule Alter Teichweg während einer vom TV-Star Andrea Kaiser (Sat.1) moderierten Gala geehrt.

Eine Jury aus Vertretern der beiden Veranstalter, des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein und der Eliteschule des Sports Alter Teichweg, den Partnern von Active City Hamburg und des Hamburger Sportbundes sowie Sponsor Barclaycard hatten die Sieger und Siegerinnen bestimmt. Als „sechstes Jury-Mitglied“ wurde das Ergebnis von mehr als 30 000 Stimmen eines Online-Votings gewertet.

Rafael Miroslaw wurde insbesondere für seine Teilnahme als noch „Junior“ an der Schwimm-Weltmeisterschaft der „Großen“ in Südkorea in diesem Jahr ausgezeichnet. Er war auf den Punkt topfit und steigerte seine persönliche Bestzeit über 200 m Freistil auf 1:46,86 Minuten. Rafael hatte damit einen großen Anteil daran, dass sich die deutsche 4 x 200 m Freistilstaffel nicht nur für das WM-Finale qualifizierte, sondern auch für die Olympischen Spiele in Tokio. Im Finale belegte das DSV-Team den achten Platz. Der Schüler hat sehr gute Chancen, auch im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen in Tokio auf dem Startblock zu stehen.

Badmintonspielerin Thuc Phuong Nguyen ist immer eine der jüngsten – und trotzdem eine der besten. Die Jugend-Nationalspielerin ist aktuell Nummer 1 in ihrem Jahrgang in Europa. Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften errang sie alle drei möglichen Titel – im Einzel, im Doppel und im Mixed. Ähnlich wie Rafael sorgt auch Thuc schon für Furore bei den älteren Jahrgängen und gehört zum Perspektivkader des Deutschen Badmintonverbandes.

  Die männliche Hockey-A-Jugend des Uhlenhorster HC bestätigte im vergangenen Jahr mit dem deutschen Hallentitel und dem zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft ihres Jahrgangs auf dem Feld noch einmal ihre Ausnahmestellung im deutschen Hockey. Das Team spielt zum großen Teil seit 2006 zusammen und wurde seitdem insgesamt viermal Deutscher Feldmeister/Hallenmeister und zweimal deutscher Vizemeister.

Sport und insbesondere der Leistungssport können nicht funktionieren ohne ehrenamtliches Engagement. Das beginnt bei den Eltern, die ihre Kinder zum Training bringen, geht über Betreuer und Betreuerinnen, die die jungen Talente bei Auswärtsfahrten begleiten und endet bei den vielen ehrenamtlichen Trainern und Trainerinnen. Deshalb wird mit Zarah-Leoni Riecken (17, SV Alter Teichweg) auch ein soziales Talent geehrt. Sie baut seit mehr als zwei Jahren die Judosparte des jungen Sportvereins Alter Teichweg Hamburg mit auf, trainiert eigenverantwortlich wöchentlich eine Kindergruppe und absolvierte in diesem Jahr die Trainer-C-Ausbildung. Leoni bereitet die Kinder auf Judo-Gürtelprüfungen vor und begleitet sie zu Wettkämpfen. Sie kämpft selbst auf Wettkämpfen bis auf internationaler Ebene.

Torben Johannesen (25, aktueller Weltmeister mit dem deutschen Ruder-Achter, RC Favorite Hammonia), Lisa Altenburg (30, Hockey, Olympia-Dritte 2016, Club an der Alster), Julius Thole (22) und Clemens Wickler (24, beide Beachvolleyball-Vizeweltmeister, Eimsbütteler TV) sowie Marvin Willoughby (41, sportlicher Leiter und Geschäftsführer des Basketball-Vereins Hamburg Towers) haben die Preise überreicht. Bei den Jungen und Mädchen bekamen die jeweils Erstplatzierten einen Pokal und Scheck über jeweils 1500 Euro. Dieselbe Summe und einen Pokal erhielt das soziale Talent. Die Zweitplatzierten wurden mit 1000 Euro, die Drittplatzierten mit 500 Euro ausgezeichnet. Die Gelder sind an sportliche Zwecke gebunden und werden vom Förderverein des Olympiastützpunktes zur Verfügung gestellt. Die Mannschaft des Jahres darf kostenfrei ein Wochenende lang die Ferienanlage der Hamburger Sportjugend in Schönhagen nutzen.

Für musikalische Auflockerung sorgten ehrenamtlich Hamburg Kultsänger Lotto King Karl und das aufstrebende Hamburger Soul-Talent Zoe Wees. Für ihr Engagement danken wir auch Andrea Kaiser, die kurzfristig und ohne Honorar für den verhinderten Johannes B. Kerner einsprang. Kerner hatte sich selbst um seine Vertretung gekümmert und ihre Anreise organisiert. Der festliche Rahmen für die Sportler und Sportlerinnen wurde tatkräftig von freiwilligen Schülern und Schülerinnen der EdS und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Sponsors Barclaycard organisiert.

Nach dem Erfolg der diesjährigen Veranstaltung ist sicher, dass alle Partner auch im nächsten Jahr wieder Hamburgs SportTalent 2020 suchen und auszeichnen werden.

  Zur Jury gehörten:

Ingrid Unkelbach (Leiterin des Olympiastützpunktes Hamburg/Schleswig-Holstein)
Dr. Jonas Leder (Direktor des Landessportamtes der Freien und Hansestadt Hamburg)
Mark Borchert (Referatsleiter Leistungssportentwicklung des Hamburger Sportbundes)
Manfred Schäffer (Öffentlichkeitsbeauftragter der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg)
Christian Kühn (CFO Barclaycard)

Mehr als 30 000 Menschen, die im Online-Voting mitgemacht haben

 

Die Platzierungen:

Männlich

1.  Rafael Miroslaw (18, Schwimmen, SG HT16)
2.  Leon Braatz (18, Rudern), RC Bergedorf)
3.  Björn Kammann (18, Schwimmen, AMTV-FTV Hamburg)
4.  Erik Bruns (18, Rudern, RC Bergedorf)
Justus Hollatz (18, Basketball, Hamburg Towers)
Matthias Kicklitz (17, Badminton, Horner TV)
Losseni Kone (18, Judo, SC Alstertal-Langenhorn)
Maurice Maywald (18, Trampolin, Bramfelder SV)
Carl Junior Mireku Boateng (17, Leichtathletik, Hamburger SV)
Silas Mühle (17, Segeln, Norddeutscher Regatta Verein)

Weiblich

1. Thuc Phuong Nguyen (16, Badminton, Horner TV)
2. Carlotta Sippel (18, Hockey, Club an der Alster)
3. Charlotte Moritz (15, Rudern, Alster-Ruderverein Hanseat)
4. Liza Ettlich (15, Schwimmen, Hamburger SC)
Lisa Hausdorf (16, Leichtathletik, Germania Schnelsen)
Kira Lindner (15, Triathlon, Verein Aktive Freizeit)
Marit Runge (17, Rudern, RG Hansa Hamburg)
Malaika Schneider (16, Schwimmen, Hamburger SC)
Ella Seidel (14, Tennis, THC Klipper)
Genevive Wedemeyer (15, Basketball, BG Hamburg-West)

Mannschaften

1. Uhlenhorster HC, männliche Jugend A Hockey
2. Hamburger SV, Mädchen U17 Fußball
3. Harvestehuder THC, Mädchen A1 Hockey
4. Hamburg Captains (Schwimmen)
Eric Bruns & Leon Braatz (Rudern RC Bergedorf)

Soziales Talent

1.  Zarah-Leoni Riecken (17, Judo, SV Alter Teichweg)