Rehasport während der Coronazeit

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e. V. (BRSH) möchte über den aktuellen Stand zur Umsetzung des Rehasports während der Coronakrise informieren:

  • Rehasport im Freien sowie Online/Tele-Rehasport sind von den Spitzenverbänden der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bis zum 31.12.2020 verlängert worden. Ob sich auch die gesetzlichen Rentenversicherungen anschließen werden, ist noch nicht bekannt.
     
  • Die coronabedingt erhöhten Vergütungssätze der Ersatzkassen sind bis 30.09.2020 befristet. Zurzeit berät der vdek-Bund, ob und in welcher Höhe über den 30.09.2020 hinaus ein Aufschlag auf die Vergütungssätze gewährt werden kann. Sobald wir hinreichende Ergebnisse haben, die auch auf Hamburg übertragbar sind, werden wir Sie informieren.
     
  • Von den Primärkrankenkassen AOK, BKK und IKK ist uns bisher nichts bekannt. Angeblich will man dort auf Bundesebene über einen möglichen Aufschlag (im Gespräch sind 25 Cent je Übungseinheit) entscheiden, allerdings erst im November diesen Jahres. Da es zu einem rückwirkenden Ergebnis kommen kann, empfehlen wir nach wie vor, die Abrechnung des Rehasports mit den Primärkassen (Ausnahme Knappschaft) für die Zeit ab 01.07.2020 zurückzuhalten.
     
  •  Da wir  mit den Primärkassen keinen Versorgungsvertrag haben (vertragsloser Zustand), steht es Ihnen frei, Versicherte dieser Krankenkassen zu versorgen, wenn Sie mit der Vergütungshöhe nicht einverstanden sind. Nach unseren Informationen geht das Hinhalten aber von der AOK Rheinland/Hamburg aus. Grundsätzlich empfehlen wir aber, im Zweifel die Vergütungssätze der Ersatzkassen abzurechnen, da sie den in Hamburg „ortsüblichen Preis“ darstellen.
     
  • Der BRSH hat die Vergütungsvereinbarung mit dem vdek-Hamburg fristgerecht zum 31.12.2020 gekündigt und den vdek-Hamburg zu Verhandlungen neuer Vergütungssätze für die Zeit ab 01.01.2021 aufgefordert. Sofern es zu diesem Thema Neuigkeiten gibt, werden wir Sie umgehend informieren.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen/Euch natürlich gern zur Verfügung.


Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Hamburg e. V.
Schäferkampsallee 1
20357 Hamburg
 Tel.: 040 / 419 08 – 155