Arne Bandholz ist Trainer des Jahres

HSB-Jahresempfang 2015

Hamburg, 3. November 2015 – Beim Jahresempfang des Hamburger Sportbundes am Dienstagabend im Emporio wurde Arne Bandholz (Hamburger Kanu Club) für seine außergewöhnlichen Leistungen und Erfolge als Hamburgs Trainer des Jahres 2015 geehrt. Unter den rund 400 Gratulanten waren Bürgermeister Olaf Scholz und DOSB-Präsident Alfons Hörmann.

Der geborene Kieler ist seit über 20 Jahren Trainer und engagiert sich heute im Hamburger Kanu Club. Aus dem Kreis der hervorragenden Trainer in Hamburg heben ihn seine besonderen Fähigkeiten, seine Erfolge in diesem Jahr und seine ehrenamtliche Tätigkeit heraus.

Seit einem Jahr schreibt Bandholz mit Edina Müller Hamburger Sportgeschichte. Die Paralympics-Siegerin beendete 2014 ihre Karriere im Rollstuhlbasketball. Im Herbst 2014 nahm sie Kontakt zum Hamburger Kanu Club auf und schilderte Bandholz ihre Idee, das Hobby Paddeln auszubauen und im Rennkajak zu den Paralympischen Spielen nach Rio zu fahren.

Bandholz hatte bis dahin keine Erfahrungen im Bereich Para-Kanu, war aber bereit, sich umfassend einzuarbeiten. Querschnittsgelähmte fahren ein Rennkajak anders als Fußgänger. „Arne ist in der Lage, sich in mich hineinzuversetzen“, sagt Edina Müller von ihrem Trainer. Bandholz entwickelte geeignete Trainingspläne, besorgte ein passendes Rennkajak und kümmerte sich um die Klassifizierung sowie die organisatorischen Vorbereitungen für die Saison. Edina Müller wurde in diesem Jahr Vize-Europameisterin und Vize-Weltmeisterin und qualifizierte sich für die Paralympischen Spiele in Rio. Am Ende dieser Saison ist sie Deutschlands schnellste Para-Kanutin in allen Klassen.

Der HSB ehrt mit der Auszeichnung erfolgreiche und vorbildliche Hamburger Trainerinnen und Trainer für außergewöhnliche Leistungen im Leistungssport. Sie steht für herausragende sportliche Leistungen und Erfolge der betreuten Athleten sowie für Fachkompetenz und moralische Vorbildfunktion der Kandidaten. Der Preis ist mit insgesamt 3.500 Euro dotiert. Davon erhält der Preisträger 2.500 Euro und der vorschlagende Verein oder Verband 1.000 Euro. Das Preisgeld wird gestiftet von LOTTO Hamburg GmbH.

Der Jahresempfang des HSB stand in diesem Jahr unter dem Motto „Das gibt’s nur einmal“ und warb mit Feuer und Flamme für die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele.

Unter den rund 400 Gästen waren neben Bürgermeister Olaf Scholz und DOSB-Präsident Alfons Hörmann auch prominente Köpfe aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport, wie Dietmar Beiersdorfer, Christian Fitzek, Christoph Holstein, Ian Kiru Karan, Horst Lüders, Michél Mazingu-Dinzey, Alexander Otto, Lou Richter, Gunnar Sadewater, Michael Stich, Prof. Jörn Walter sowie die Mannschaften des HSV Handball und der Hamburg Towers sowie Sportlerinnen und Sportler des TEAM HAMBURGs.

Der Empfang ist nur möglich durch die Förderung unserer Sponsoren. Wir danken herzlich den Sponsoren und Förderern der Feuer & Flamme Initiative, NXP Semiconductors Germany GmbH, NORD EVENT GmbH, Holsten-Brauerei AG / Carlsberg, LOTTO Ham-burg GmbH, FahnenFleck GmbH & Co. KG und der ARAG Allgemeine Versicherungs-AG.