Aktionsplan Inklusion und Sport

Wir haben mit weiteren Sportverbänden den angekündigten Aktionsplan „Inklusion und Sport“ veröffentlicht. Der Aktionsplan wird Vereine und Verbände für das Thema Inklusion und Sport sensibilisieren, die sportfachliche Arbeit systematisieren und die Angebotspalette des Sports verbreitern. Er definiert Handlungsfelder, Maßnahmen und Zuständigkeiten bis zum Jahre 2019.
 
Im vergangenen Jahr, im „Jahr der Inklusion“, hatten der Behinderten- und Rehasportverband Hamburg, Special Olympics Hamburg, der Deutsche Rollstuhl-Sportverband, der Hamburger Gehörlosen Sportverein und wir auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt und den Aktionsplan für dieses Jahr angekündigt.
 
Der organisierte Sport in Hamburg fördert seit langem die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. In vielen Vereinen und Verbänden gibt es Angebote, die das Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung ermöglichen. Mit über 1.300 Sportangeboten pro Woche leistet der organisierte Sport einen erheblichen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung.
 
Der vorliegende Aktionsplan definiert vier Handlungsfelder: Sportpraxis, Qualifizierung, Barrierefreiheit sowie Interessenvertretung und Bewusstseinsbildung. Die beiden ersten Felder beziehen sich auf Maßnahmen, die im Wesentlichen sportverbandsinternen Regelungen und Initiativen bedürfen. Bei den letzten beiden Handlungsfeldern ist der organisierte Sport auf einen Austausch und die Zusammenarbeit mit staatlichen Stellen angewiesen. Hierfür wird der HSB die Federführung übernehmen und mit den zuständigen Stellen an den entsprechenden Themen arbeiten.

Lesen Sie hierzu

20.02.2017 - 11:18
Auch in diesem Jahr stellt die Stadt zweckgebundene Mittel zur Umsetzung des Aktionsplanes „Inklusion und Sport“ zur Verfügung. Es werden sowohl dauerhafte, bereits bestehende inklusive Sportgruppen als auch ganzjährig Maßnahmen zum Aufbau neuer inklusiver Sportgruppen gefördert.
11.07.2016 - 14:22
2013 haben wir gemeinsam mit den Behindertensport-Organisationen das Thema „Inklusion und Sport in Hamburg“ und unser gemeinsames Verständnis in einem Positionspapier dargestellt.