Bezahlte Mitarbeit – der Sportverein als Arbeit-/Auftraggeber

27. August 2019
Nummer: 
19VM 3.2.04
Zeitraum: 
Dienstag, 27. August 2019
Zeiten: 
18:00 - 21:00
Lehrstätte: 
Haus des Sports
Gebühren
Wenn Sie Mitglied in einem Hamburger Sportverein sind, der als Mitgliedsverein im HSB geführt wird, gilt für Sie die günstigste Seminargebühr.
Wenn Sie bzw. Ihr Verein nicht im HSB Mitglied ist, aber Ihr Sportverein aus dem Hamburger Umland kommt und als Mitgliedsverein in einem Hamburger Sportfachverband geführt ist (z. B. dem Fußball- oder Handballverband), gilt für Sie die mittlere Seminargebühr.
Wenn beides nicht für Sie zutrifft wird die höchste Seminargebühr fällig.
Mitgl. HSB: 
18,00 €
Mitgl. FV: 
27,00 €
Nicht Mitgl.: 
36,00 €
Leitung: 
Karin Schulze Kersting
Anmeldeschluss: 
13.08.2019
Seminar: 

Bezahlte Mitarbeit – der Sportverein als Arbeit-/Auftraggeber

In Vereinen erhalten immer mehr Menschen für ihre Tätigkeit eine Vergütung. Neben Trainer*innen, Übungsleitern, Sportler*innen, Platzwart*innen u.a. werden auch im Vereinsmanagement für die Bewältigung der ständig wachsenden Aufgaben immer häufiger neben- und hauptberuflichen Mitarbeiter*innen eingesetzt. Die relativ komplizierten gesetzlichen Bestimmungen (z. B. für Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale, 450-€-Jobs, Gleitzonen-Jobs, selbstständige Übungsleiter*innen, Arbeitnehmer*innen) erfordern, dass eine Vielzahl von Aspekten beachtet werden muss. Da gilt auch für ehrenamtlich geführte Organisationen! Dieser Lehrgang vermittelt die wichtigsten steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Grundlagen zur bezahlten Mitarbeit im Sportverein.

Inhalt:

• Überblick über die Formen der Mitarbeit und der möglichen Vergütung

• Ehrenamtliche Mitarbeit und Aufwendungsersatz/Aufwandsentschädigungen

• Einsatz von Arbeitnehmer*innen und die Pflichten des Sportvereins als Arbeitgeber

• Geringfügige und Gleitzonen-Beschäftigungen

• Selbstständige Mitarbeit

• Bezahlung der Übungsleiter*innen und Betreuer*innen im Sportverein

Zielgruppe: 
Ehren- und hauptamtliche Führungskräfte von Vereinen/Verbände, Interessierte
Hinweise: 
Dieser Lehrgang wird mit 4 LE zur Verlängerung von VM-Lizenzen anerkannt