Trainingswissenschaftler/in mit den Schwerpunkten Schwimmen und Kraftdiagnostik

Bewerbung an: 

Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig Holstein e.V.
z.H. Frau Ingrid Unkelbach
Am Dulsbergbad 5
22049 Hamburg

E-Mail: 
Einstellung ab: 
sofort


Am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein

(nachfolgend: „OSP“) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines/r Trainingswissenschaftler/in  mit den Schwerpunkten Schwimmen und Kraftdiagnostik zu besetzen.

Das Tätigkeitsfeld umfasst folgende Aufgaben:

  • Durchführung von Tests zur Diagnostik der wesentlichen Leistungsvoraussetzungen in der Sportart Schwimmen sowie die Interpretation der Testergebnisse
  • Entwicklung von Trainingsempfehlungen aus den diagnostischen Ergebnissen zur Ausprägung der wesentlichen Leistungsvoraussetzungen und zur Steuerung des Trainings in der Sportart Schwimmen
  • Weiterentwicklung der in der Diagnostik eingesetzten Methoden in den Schwerpunktsportarten
  • Durchführung der Kraftdiagnostik in den Schwerpunktsportarten

Neben einer hohen Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit erwarten wir von Ihnen:

  • Eine abgeschlossene Hochschulausbildung im Sport (Master oder Diplom) mit Bezug zu trainingswissenschaftlichen Aufgabenstellungen
  • Erfahrungen im Leistungssport (bevorzugt in der Sportart Schwimmen), z.B. Trainertätigkeit, Mitarbeit in Trainer-Berater-Systemen, Leistungsdiagnostik mit Kadersportler/innen
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit Trainern und Sportlern sowie Teamfähigkeit in der Zusammenarbeit mit anderen sportwissenschaftlichen Mitarbeitern des OSP

Erfahrungen in der Kraftdiagnostik (ISOMED, Pegasus, Kistler Kraftmessplatte) und biomechanischer Messmethoden sind von Vorteil.

Die Stelle wird entsprechend der Qualifikation in Anlehnung an den TVöD vergütet und ist zunächst auf 2 Jahre befristet (eine unbefristete Anstellung wird angestrebt).

Wenn Sie an dieser anspruchsvollen Tätigkeit interessiert sind, richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 29. Februar 2016 an folgende Adresse: