08.09.2018 - 14:00 bis 20:00

Titel

Sport verbindet - und das wird gefeiert!

Das Bündnis „Wir im Quartier" und die Evangelische Stiftung Alsterdorf feiern einen Tag der Bewegung und Begegnung

Eine neue Sportart ausprobieren und dabei die Vielfalt der Nachbarschaft kennenlernen. Das ist das Motto des Sporttages „Fit im Quartier" am 8. September von 14 bis 20 Uhr, ausgerichtet durch das Bündnis „Wir im Quartier" und die Evangelische Stiftung Alsterdorf. Workshops, ganztägige Angebote und Vorführungen werden auf dem Gelände des Goldbekhauses das Quartier in Bewegung bringen und ganz nebenbei ein tolerantes nachbarschaftliches Miteinander fördern.

Wer schon immer mal Longboard fahren, den Takt im Swing oder das Gleichgewicht beim Stand Up Paddling halten wollte, der ist am 8. September auf dem Gelände des Goldbekhauses genau richtig. Mit Schnupperkursen, Workshops und Vorführungen können sich Interessierte von Sportangeboten aus aller Welt begeistern lassen und sich darin natürlich selbst ausprobieren. Die Angebote werden dabei von professionellen Trainerinnen, Ehrenamtlichen und Geflüchteten geleitet. Gemeinsam mit der Evangelischen Stiftung Alsterdorflädt „Wir im Quartier" zu einem Tag der Bewegung und Begegnung ein - denn neben dem Spaß am Sport steht dessen integrative und inklusive Kraft im Mittelpunkt. „Sportliche Aktivitäten sind eine wunderbare Möglichkeit, Gemeinsamkeiten zu entdecken und voneinander zu lernen. Und zwar  von Menschen unterschiedlichster Nationalitäten und solchen mit Behinderung. Daher freuen wir uns ganz besonders,  in diesem Jahr den Bereich Sport und Inklusion der Evangelischen Stiftung Alsterdorf als Kooperationspartnerin bei unserem Sporttag dabei zu haben", so Suse Hartmann, stellvertretende Geschäftsführerin des Goldbekhauses und Mitinitiatorin des Bündnisses „Wir im Quartier". Das kostenfreie Programm startet ab 14 Uhr und ist im Detail unter www.goldbekhaus.de abrufbar. Für eine Kinderbetreuung der jüngsten Sportlerinnen ab Krabbelalter und die Verköstigung aller wird gesorgt.

„Wir im Quartier - Gemeinsam mit Geflüchteten" ist ein Zusammenschluss des Goldbekhauses, der Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst und dem Quartiersentwicklungsprojekt Q8 - Quartiere bewegen. 2015 gegründet, arbeiten die Bündnispartnerinnen zusammen mit vielen Ehrenamtlichen und weiteren Akteurinnen des Quartiers an sportlichen, künstlerischen und kulturellen Angeboten, die Menschen unterschiedlichster Nationalitäten zusammenführen, Verständigung schaffen und Engagement bündeln. Als Stützpunktverein des Hamburger Sportbundes e.V., kann der Verein Goldbekhaus e.V. dabei viele sportliche Angebote für Geflüchtete kostenfrei anbieten.