Inklusion und Sport

Dass Menschen mit und ohne Behinderungen gleichberechtigt Sport treiben können – ist das möglich? Es gibt bereits viele Sportvereine, die Kurse oder Gruppen anbieten in denen genau das funktioniert. Dabei werden Vorurteile abgebaut, gegenseitiges Verständnis gefördert und voneinander gelernt. Die Stadt Hamburg hat zweckgebundene Mittel zur Verfügung gestellt. Anträge für die Förderungen inklusiver Sportgruppen können bei uns gestellt werden.

 

Mehr Inhalte zu Inklusion und Sport
29.05.2017
Hier finden sie die Liste der Vereinsangebote zu inklusiven Sportgruppen.
23.02.2017
Ein Aktionsplan wird Vereine und Verbände für das Thema Inklusion und Sport sensibilisieren, die sportfachliche Arbeit systematisieren und die Angebotspalette des Sports verbreitern.
20.02.2017
Auch in diesem Jahr stellt die Stadt zweckgebundene Mittel zur Umsetzung des Aktionsplanes „Inklusion und Sport“ zur Verfügung. Es werden sowohl dauerhafte, bereits bestehende inklusive Sportgruppen als auch ganzjährig Maßnahmen zum Aufbau neuer inklusiver Sportgruppen gefördert.
19.02.2017
In unserem Bildungsprogramm 2017 bieten wir zahlreiche Fort- und Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Inklusion und Sport an.
18.02.2017
Wichtige Partner aus Politik, Wirtschaft und Sport haben sich zur Hamburger Rolli-Allianz zusammengeschlossen. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche.
11.07.2016
2013 haben wir gemeinsam mit den Behindertensport-Organisationen das Thema „Inklusion und Sport in Hamburg“ und unser gemeinsames Verständnis in einem Positionspapier dargestellt.