Gesundheit ist ein hoher individueller und gesellschaftlicher Wert, und Sport gehört zu einem gesunden Lebensstil unbedingt dazu.

Frauen sitzend auf der Matte, die mit einem Swingstick Sport machen

 Zu den Zielen des Gesundheitssports gehören:

  • Minderung von körperlichen Risikofaktoren
  • Bewältigung von Beschwerden und Missbefinden
  • Stärkung von Ausdauer, Muskelkraft, Beweglichkeit, Koordination
  • Stärkung psychosozialer Aspekte (z.B. Lebensfreude, Wohlbefinden, sozialer Austausch)

Zielgruppen sind vor allem Personen mit Bewegungsmangel und (Wieder-) Einsteiger*innen sowie Personen mit speziellen Risiken.

Rezept für Bewegung
Das Rezept für Bewegung ist ein Instrument für Ärzt*innen, um sportfernen Patienten eine schriftliche Empfehlung für körperliche Aktivität und eine Orientierungshilfe bei der Suche nach Bewegungsangeboten zu geben. Neben den individuellen Trainingsschwerpunkten beinhaltet es Informationen zu qualitätsgesicherten und gesundheitsorientierten Bewegungsangeboten in Sportvereinen in der Nähe.

Qualitätssiegel Sport pro Gesundheit
Für einige Angebote können Sie mit nur einem Antrag für drei Jahre das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und das Siegel Deutscher Standard Prävention der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) erhalten. Die Kursteilnehmer*innen können von ihrer Krankenkasse nach vorheriger Absprache einen Zuschuss erhalten.

Qualifizierung
Viele Vereine bieten, mit Kostenerstattung durch die Krankenkassen, Präventionskurse in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stressmanagement etc. an. Übungsleiter*innen müssen dafür eine qualifizierte gesundheitsorientierte Ausbildung besitzen. Ausbildung hierzu finden Sie im VTF-Aus- und Fortbildungsprogramm. Fortbildungen bieten wir im HSB-Bildungsportal an.


Mehr zum Thema: